Die alten Apfelsorten

Die Römer brachten verschiedene Apfelsorten zu uns. Diese Sorten waren schon „essbar“ aber nicht mit unseren heutigen Sorten zu vergleichen. Eine Sorte aus dieser „Römerzeit“ haben wir auch im Anbau. Dazu haben sich im Laufe der Jahre noch ca. 30 alte Apfelsorten gesellt. Von einer Exkursion nach Irland haben Stephanie und ich auch drei „Alte Irische“ Sorten mitgebracht. Es ist jedes Mal ein Geschmackserlebnis diese Sorten zu probieren. Die Geschmacksvielfalt der „Alten Sorten“ ist unvergleichlich. Jeder moderne Apfel fällt dagegen ab. Einige Spezialisten unter unseren Kunden haben noch viele Kindheitserinnerungen an diese Sorten, die noch in Omas Garten wuchsen und verfallen während des Probierens in einen „Nostalgierausch“.

In einen leicht mürben Apfel zu beißen verursacht wahrlich eine Aromaexplosion im Mund –unvergleichlich.

Alte Apfelsorten aus unserem Anbau

  • Alkmene
  • Altländer Pfannkuchenapfel
  • Ananasrenette
  • Baumanns Renette
  • Cox Orangen Renette
  • Danziger Kantapfel
  • Finkenwerden Prinzenapfel
  • Gelber Köstlicher
  • Gewürzluiken
  • Goldrenette Freiherr von Berlepsch
  • Glockenapfel
  • Gravensteiner
  • Horneburger Pfannkuchenapfel
  • Karmijn de Sonnaville
  • Martini
  • Melrose
  • Mutsu
  • Osnabrücker Renette
  • Prinz Albrecht von Preußen
  • Rotfrench
  • Schöner aus Boskoop
  • Signe Tillisch
  • Stine Lohmann
  • Suntan
  • Weißer Winterkalvill
  • Winterbananenapfel
  • Zuccalmaglios Renette
  • Irische Regionalsorten